Stewardess wird Geburtshelferin: Plötzlich ist ein Passagier mehr an Bord

USA - Und plötzlich ist da ein Passagier mehr an Bord: Eine schwangere Frau hat jetzt weit über den Wolken ihre kleine Tochter zur Welt gebracht.

In diesem Flugzeug kam das kleine Mädchen zur Welt.
In diesem Flugzeug kam das kleine Mädchen zur Welt.  © Screenshot/Facebook/Frontier Airlines

Eigentlich sollte der Flug der US-amerikanischen Billigairline Frontier ganz entspannt von Denver (Colorado) nach Orlando (Florida, Flugzeit 3:44 Stunden) gehen.

Doch plötzliche machte sich der Bauch einer Schwangeren bemerkbar und die Wehen setzten ein.

Wie die Airline auf Facebook mitteilte, führte Flugbegleiterin Diana Giraldo die werden Mutter schließlich auf die hintere Bordtoilette und wurde dort tatsächlich zur Geburtshelferin.

Schwangere Frau erwartet vier Babys – doch es sind keine Vierlinge!
Baby Schwangere Frau erwartet vier Babys – doch es sind keine Vierlinge!

Die Frau brachte ihre Tochter zur Welt. Der Kapitän des Fluges, Chris Nye, lobte anschließend auch die Stewardess für ihren Einsatz, den er als "vorbildlich" und "ruhig" bezeichnete.

"Die ganze Crew hat wirklich einen tollen Job gemacht", ergänzte er.

Mutter nennt Baby mit Zweitnamen "Sky"

Denn statt nach Orlando musste die Maschine mit ihrem neuen Erdenbürger einen Zwischenstopp einlegen. So landete die Maschine schließlich in Pensacola (Florida). Dort warteten dann auch bereits Sanitäter auf Mutter und Tochter.

"Das war eine gute Arbeit, und ich war froh, dass alle zusammengearbeitet haben, um erfolgreich ein Neugeborenes in einem Flugzeug zur Welt zu bringen", führte der Kapitän weiter fort.

Und weil der Geburtsort der Kleinen eben nicht alltäglich ist, entschied sich die Neu-Mama sie mit zweiten Namen "Sky" (zu Deutsch: Himmel) zu nennen.

Auf Facebook veröffentlichte die Airline direkt Fotos des Babys sowie der Crew.

Frontier Airlines veröffentlichte erste Bilder nach der Geburt

Bereits im Mai des vergangenen Jahres wurde eine Frau in den USA unerwartet über den Wolken Mutter. Während die Passagiere nach der Geburt zu klatschen und jubeln begannen, kümmerten sich die Flugbegleiterinnen liebevoll um die frischgebackene Mama und ihr Kind.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Frontier Airlines

Mehr zum Thema Baby: