Nach zwei Leichenfunden: Rodgauer Strandbad langfristig geschlossen

Rodgau - Nach einem tödlichen Badeunfall bleibt das Strandbad im hessischen Rodgau bei Offenbach bis auf Weiteres geschlossen.

Am Sonntag war ein elfjähriger Junge in dem Bad ertrunken. (Symbolfoto)
Am Sonntag war ein elfjähriger Junge in dem Bad ertrunken. (Symbolfoto)  © dpa/Fabian Sommer

Eigentlich sollte das Bad nach dem Unglück vom vergangenen Wochenende mit einem toten Elfjährigen am Freitag wieder öffnen.

Allerdings sei krankheitsbedingt nicht genügend Personal einsetzbar, sagte eine Sprecherin der Stadt.

Zunächst hatte die "Frankfurter Neue Presse" über die verzögerte Öffnung berichtet.

Corona in Baden-Württemberg: Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten leicht gestiegen
Coronavirus Corona in Baden-Württemberg: Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten leicht gestiegen

Das Strandbad war am Sonntag nach dem Verschwinden des Jungen geräumt worden. Nach etwa zweistündiger Suche wurde er tot gefunden.

Erst Mitte Juni war von einem Mitarbeiter des Bades eine tote Frau im Wasser entdeckt worden.

Titelfoto: dpa/Fabian Sommer

Mehr zum Thema Badeunfall: