Frau beim Wandern schwer verletzt: Hubschrauber hilft ihr aus der Misere

Bad Schandau/Sebnitz - Das hätte schief gehen können: Im Polenztal kam es am Donnerstag zu einem Wanderunfall.

Der Hubschrauber Christoph 62 brachte die erhoffte Rettung.
Der Hubschrauber Christoph 62 brachte die erhoffte Rettung.  © Marko Förster

Auf dem steilen Weg zwischen Bockmühle und Scheibenmühle stürzte eine 73-jährige Frau und verletzte sich dabei schwer.

Gegen 13.18 Uhr wurden daraufhin die Kameraden der Bergwacht-Alarmgruppen Bad Schandau und Sebnitz ins Polenztal gerufen.

Der Wanderunfall hätte für die Frau unglücklich enden können, doch sie hatte Glück: Während die Kameraden die Erstversorgung der Frau sicherstellten, flog der Rettungshubschrauber Christoph 62 aus Bautzen ein.

Wanderunglück im Elbsandstein-Gebirge: Mann stürzt 20 Meter in die Tiefe
Bergwacht Wanderunglück im Elbsandstein-Gebirge: Mann stürzt 20 Meter in die Tiefe

Aufgrund von Totholzbestand und der steilen Lage war ein Landen an der Unfallstelle nicht möglich. Der Hubschrauber kam deshalb auf der nahe gelegenen Märzenbecherwiese zum Stehen.

Die Verletzte wurde in eine Klinik gebracht, wo sie sich nun von ihrem Sturz erholen kann.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Bergwacht: