2500 Menschen von Bombenfund in Maintal betroffen: Entschärfung erfolgreich!

Maintal - In Maintal ist am Donnerstag eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Die Bombe war bei Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet im Stadtteil Bischofsheim entdeckt worden. (Symbolbild)
Die Bombe war bei Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet im Stadtteil Bischofsheim entdeckt worden. (Symbolbild)  © dpa/Frederik vomn Erichsen

Der US-amerikanische Blindgänger sollte nach Darstellung der Stadt noch am Abend gesprengt werden.

In einem Umkreis von 1000 Metern um den Fundort im Gewerbegebiet West wurde eine Sicherheitszone eingerichtet.

Rund 2500 Menschen mussten ihre Wohnungen und Häuser verlassen.

Nummer 12 und 13! Schon wieder Fliegerbomben in Halle gefunden
Bombenfund Nummer 12 und 13! Schon wieder Fliegerbomben in Halle gefunden

Der Main sollte den Angaben zufolge während der Sprengung für die Schifffahrt gesperrt werden.

Der Verkehr auf der Bundesstraße 8 und der Autobahn 66 sollten angehalten werden. Auch der Zugverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Hanau und Frankfurt sollte gestoppt werden. Flugzeuge müssen das Gebiet umfliegen.

Bei Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet im Stadtteil Bischofsheim war der Sprengkörper entdeckt worden.

Von der Evakuierung betroffen waren auch angrenzende Stadtteile Frankfurts und Offenbachs auf der gegenüberliegenden Main-Seite.

Update, 20.39 Uhr: Bombe erfolgreich entschärft

Die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstagabend in Maintal entschärft worden.

Die Sprengung sei ohne Zwischenfälle verlaufen, teilten Feuerwehr und Stadt mit. Rund 2500 Menschen hatten vorübergehend ihre Wohnungen und Häuser verlassen müssen. 

Titelfoto: Bild-Montage: maintal.de, dpa/Frederik von Erichsen

Mehr zum Thema Bombenfund: