Blindgänger auf Grundschulgelände in Hamburg entdeckt

Hamburg - Große Aufregung an einer Grundschule in Hamburg: Im Stadtteil Heimfeld wurde am Dienstagvormittag ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

An der Grundschule Grumbrechtstraße wurde ein Blindgänger entdeckt.
An der Grundschule Grumbrechtstraße wurde ein Blindgänger entdeckt.  © André Lenthe Fotografie

Dabei handelte es sich um eine Stabbrandbombe, sagte ein Feuerwehrsprecher auf TAG24-Nachfrage.

Angestellte eines Gartenbauunternehmens machten den Fund bei Tiefbauarbeiten auf dem Gelände der Integrativen Grundschule in der Grumbrechtstraße.

Ein Bagger soll die Brandbombe in zwei Teile zerbrochen haben.

Weltkriegsbombe in Bad Honnef entschärft, Bewohner dürfen in Häuser zurück
Bombenfund Weltkriegsbombe in Bad Honnef entschärft, Bewohner dürfen in Häuser zurück

Einsatz für den Kampfmittelräumdienst: Die Experten konnten die Munition sichern und nahmen sie zur Vernichtung mit.

Die Schüler mussten zur Sicherheit eine Pause verschieben und durften erst nach dem Einsatz aus den Klassenräumen.

Für die Kinder bestand keine Gefahr.

Titelfoto: André Lenthe Fotografie

Mehr zum Thema Bombenfund: