Bombe auf Baustelle gefunden! 2300 Anwohner müssen Häuser verlassen

Von Eva-Maria Mester

Bad Oldesloe – Bomben-Alarm in Bad Oldesloe! Wegen der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen am Freitag (2. Juli) rund 2300 Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen.

Die Bombe wurde bei Bauarbeiten gefunden. (Symbolbild)
Die Bombe wurde bei Bauarbeiten gefunden. (Symbolbild)  © Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Bis 10 Uhr müssten alle Betroffenen den Evakuierungsbereich verlassen haben, teilte die Stadt Bad Oldesloe am Mittwoch mit. Der Blindgänger war bei Bauarbeiten in der Grabauer Straße gefunden worden.

Die Entschärfung durch Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes werde voraussichtlich um 12 Uhr beginnen und zwischen 30 und 60 Minuten dauern, heißt es in der Mitteilung.

Je nach Zustand des Zünders könne es aber auch zu Verzögerungen kommen, sodass sich die Menschen auf eine mehrstündige Abwesenheit einrichten sollten. Als Notunterkunft steht den Angaben zufolge am Freitag ab 9 Uhr das Bürgerhaus in der Mühlenstraße zur Verfügung.

Bombe bei Leipzig entschärft: A72 und B95 wieder frei!
Bombenfund Bombe bei Leipzig entschärft: A72 und B95 wieder frei!

Nach Angaben der Stadt werden eine Reihe von Straßen rund um den Fundort der Bombe ab 9 Uhr für Fahrzeuge aller Art und für Fußgänger gesperrt, mehrere Buslinien werden umgeleitet.

Die Autobahnen A1 und A21 sowie der Zugverkehr seien dagegen nicht betroffen, hieß es

Titelfoto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund: