Bombenfund: 2000 Kieler müssen Wohnungen verlassen!

Kiel - In Kiel-Oppendorf wurde eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt! Die Entschärfung des Blindgängers soll am Dienstag erfolgen.

Nächste Woche muss in Kiel eine Bombe entschärft werden. Rund 2000 Anwohner müssen deshalb ihre Wohnungen verlassen. (Symbolfoto)
Nächste Woche muss in Kiel eine Bombe entschärft werden. Rund 2000 Anwohner müssen deshalb ihre Wohnungen verlassen. (Symbolfoto)  © Uwe Zucchi/dpa

Wie die Polizei mitteilte, müssen rund 2000 Personen aus Kiel und Schönkirchen ihre Häuser und Wohnungen bis 10 Uhr verlassen!

Als Ersatzunterkunft dient ab 9 Uhr die Sporthalle der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule im Masurenring 9. Es besteht eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht.

Anwohner, die Hilfe beim Verlassen ihrer Wohnungen brauchen, sollen sich unter der 0431/5905-555 bei der Kieler Berufsfeuerwehr melden.

Verdacht auf Weltkriegs-Bomben: Shell-Areal in Godorf wird durchsucht
Bombenfund Verdacht auf Weltkriegs-Bomben: Shell-Areal in Godorf wird durchsucht

Ab 9 Uhr werden zudem Straßensperren eingerichtet, wobei die Bundesstraße 502 während der Entschärfung durchgehend befahrbar bleibt. Der Bahnverkehr wird im betroffenen Bereich jedoch ebenfalls ab 9 Uhr eingestellt.

Die Polizei wird am Dienstag in den sozialen Medien über den Fortschritt des Einsatzes informieren. Die Anwohner sollen sich auf eine mehrstündige Abwesenheit einstellen.

Weitere Informationen zur Entschärfung stellt die Stadt Kiel auf ihrer Homepage www.kiel.de/entschaerfung zur Verfügung.

Titelfoto: Uwe Zucchi/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund: