Sperrkreis eingerichtet! Bombenentschärfung in Neukölln kann beginnen

Berlin - Die Einrichtung des Sperrkreises im Neuköllner Ortsteil Britz ist abgeschlossen. 

Diese Bombe soll am frühen Montagnachmittag entschärft werden.
Diese Bombe soll am frühen Montagnachmittag entschärft werden.  © Twitter/Polizei Berlin Einsatz

Die geplante Bombenentschärfung könne nun beginnen, teilte die Polizei am frühen Montagnachmittag auf Twitter mit. 

Etwa 1750 Menschen im Stellmacherweg und umliegenden Straßen mussten ihre Wohnungen oder Häuser verlassen. 

Experten des Kampfmittelräumdienstes wollen den Blindgänger britischer Bauart entschärfen. Bis 15.00 Uhr sollen die Arbeiten voraussichtlich beendet sein.

Die 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe war am Freitagmorgen bei Bauarbeiten entdeckt worden. 

Bereits am Freitag hatten die Bewohner von acht Einfamilienhäusern diese verlassen und das Wochenende anderswo verbringen müssen.

Update, 14.45 Uhr: Kriminaltechniker der Berliner Polizei haben die Weltkriegsbombe im Neuköllner Ortsteil Britz erfolgreich entschärft. "Der Zünder wurde herausgeschnitten und musste vor Ort nicht gesprengt werden. Alle Evakuierten können wieder zurück in ihre Wohnungen und Häuser", twitterte die Polizei am Montagnachmittag. Etwa 1750 Menschen im Stellmacherweg und umliegenden Straßen hatten zuvor ihre Wohnungen oder Häuser verlassen müssen. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger war am Freitagmorgen bei Bauarbeiten entdeckt worden.

Titelfoto: Twitter/Polizei Berlin Einsatz

Mehr zum Thema Bombenfund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0