"Explosiver" Fund sorgt für Aufregung in Eberswalder Gartenkolonie

Eberswalde (Barnim) - Der Fund eines mutmaßlichen Sprengkörpers hat in einer Gartenkolonie in Eberswalde für Aufregung gesorgt.

Eine verrostete russische Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg liegt auf dem Waldboden bei Lieberose. Eine 30-jährige Berlinerin hat in einer Gartenkolonie in Eberswalde einen mutmaßlich ähnlichen Sprengkörper entdeckt. (Symbolfoto)
Eine verrostete russische Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg liegt auf dem Waldboden bei Lieberose. Eine 30-jährige Berlinerin hat in einer Gartenkolonie in Eberswalde einen mutmaßlich ähnlichen Sprengkörper entdeckt. (Symbolfoto)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

Eine 30-jährige Berlinerin habe nach einem Nutzerwechsel bei Aufräumarbeiten auf der Parzelle am Samstag den Gegenstand entdeckt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die alarmierten Beamten und der Kampfmittelbeseitigungsdienst hätten nicht ausschließen können, dass es sich bei dem Fund um eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg handele. Daraufhin wurde die Gartenkolonie evakuiert.

Bei den Untersuchungen habe sich herausgestellt, dass es sich bei dem Fundstück um eine Attrappe handele, berichtete die Polizei.

Lediglich der Zünder sei im Original vorhanden gewesen. Der Gegenstand wurde fachgerecht entsorgt.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

Mehr zum Thema Bombenfund: