Fliegerbombe erfolgreich entschärft: A9 wieder freigegeben

Bad Dürrenberg/Leipzig - Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe war die Autobahn 9 zwischen Leipzig-West und Kreuz Rippachtal am Mittwochmorgen ab 9 Uhr für mehrere Stunden gesperrt.

Auf einer Baustelle nahe der A9 wurde eine Bombe gefunden. Die Entschärfung zog Sperrungen nach sich. (Symbolbild)
Auf einer Baustelle nahe der A9 wurde eine Bombe gefunden. Die Entschärfung zog Sperrungen nach sich. (Symbolbild)  © Bernd Thissen/dpa

Die Fliegerbombe war am Vortag auf einem Acker bei Nempitz gefunden worden, einem Ortsteil von Bad Dürrenberg.

Die Entschärfung der 250 Kilogramm schweren Bombe dauerte begann kurz vor 10 Uhr und dauerte knapp zwei Stunden an. Währenddessen galt ein Sperrradius von 750 Metern. Dafür musste auch das Gewerbegebiet Tollwitz größtenteils geräumt werden.

Der Verkehr auf der A9 musste für mehrere Stunden in beide Richtungen von Leipzig-West über die Bundesstraße 181 und die Bundesstraße 91 zur Autobahn 38 umgeleitet werden.

125-Kilo-Bombe in Wiesbaden nach Verzögerung erfolgreich entschärft
Bombenfund 125-Kilo-Bombe in Wiesbaden nach Verzögerung erfolgreich entschärft

Gegen 10.30 Uhr teilte der Landkreis Saalekreis mit, dass die Bombe durch den Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft worden war.

Der Sperrradius wurde aufgehoben, die A9 wieder für den Verkehr freigegeben.

Originaltext vom 6. September 2022

Zuletzt aktualisiert am 7. September, 11.25 Uhr

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund: