Mann macht bei Gartenarbeit erschreckenden Fund, Sonderkommando muss vor Ort reagieren

Möttingen - In seinem Garten hat ein 65-Jähriger in Schwaben zufällig eine alte Handgranate ausgegraben. 

Ein Mann hat in Schwaben einen Handgranate ausgegraben. (Symbolbild)
Ein Mann hat in Schwaben einen Handgranate ausgegraben. (Symbolbild)  © Dmitrii Shironosov/123RF

Der Mann habe Gartenarbeiten gemacht, als die Granate plötzlich zum Vorschein gekommen sei, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. 

Ein Kampfmittelräumdienst rückte in der Gemeinde Möttingen (Landkreis Donau-Ries) an und sprengte die Handgranate vor Ort kontrolliert. 

Ein Abtransport wäre laut Polizei zu gefährlich gewesen. Die Umgebung wurde während der Sprengung am Freitagnachmittag abgesperrt. 

Fünf Blindgänger in Köln entschärft: Gesperrte A4 wieder freigegeben
Bombenfund Fünf Blindgänger in Köln entschärft: Gesperrte A4 wieder freigegeben


Eine Gefahr für Anwohner bestand den Angaben zufolge nicht, und auch der Garten blieb unversehrt.

Titelfoto: Dmitrii Shironosov/123RF

Mehr zum Thema Bombenfund: