Bomben in Halle gesprengt oder entschärft: Rund 2700 Menschen mussten Wohnungen verlassen

Von Jörg Aberger

Halle (Saale) - Bei den Vorbereitungen zur Sprengung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Halle ein weiterer Sprengkörper entdeckt worden.

Auf dem Gelände des geplanten Nachwuchsleistungszentrums des Drittligisten Hallescher FC wurden bereits 14 Bomben gefunden. (Archivbild)
Auf dem Gelände des geplanten Nachwuchsleistungszentrums des Drittligisten Hallescher FC wurden bereits 14 Bomben gefunden. (Archivbild)  © Johannes Stein/dpa-Zentralbild/dpa

Spezialisten sollen am Dienstag versuchen, diesen zunächst zu entschärfen, bevor die andere Bombe gesprengt wird, wie die Stadt mitteilte.

Rund um das Gebiet der Bombenfunde müssen dafür rund 2700 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

Ihnen wird die Turnhalle einer Schule als vorübergehende Unterkunft zur Verfügung gestellt. Die Halleschen Verkehrsbetriebe setzen Busse ein, um die Betroffenen dorthin zu transportieren.

Bombe in Hannover entschärft: Tausende Menschen in Notquartieren
Bombenfund Bombe in Hannover entschärft: Tausende Menschen in Notquartieren

Insgesamt wurden auf der Baustelle eines neuen Fußball-Nachwuchsleistungszentrums im Stadtteil Silberhöhe seit Beginn der Arbeiten 14 Fliegerbomben gefunden.

Die meisten davon konnten vor Ort entschärft werden, eine Bombe wurde gesprengt, weil sie nicht entschärft werden konnte.

In vielen Fällen konnte darauf verzichtet werden, die Menschen im Umfeld zu evakuieren.

UPDATE, 15.10 Uhr: Fliegerbombe gesprengt, eine weitere entschärft

Eine 75 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt und eine weitere erfolgreich entschärft worden. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten rund 2700 Anwohner, die am Vormittag evakuiert worden waren, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, wie die Stadt mitteilte.

135 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Polizei führten die Evakuierung und Sprengung durch.

Titelfoto: Johannes Stein/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund: