Weltkriegsbombe in Magdeburg entdeckt: Entschärfung mitten in der Nacht geglückt!

Magdeburg - In Magdeburg ist am Dienstag eine Weltkriegsbombe gefunden worden.

Polizeieinsatz in Magdeburg-Rothensee: Am Dienstagnachmittag war dort auf einer Baustelle eine alte Weltkriegsbombe entdeckt worden.
Polizeieinsatz in Magdeburg-Rothensee: Am Dienstagnachmittag war dort auf einer Baustelle eine alte Weltkriegsbombe entdeckt worden.  © Thomas Schulz

Es handele sich um eine Fliegerbombe, sagte ein Sprecher der Polizei in Magdeburg am Dienstag.

Der Sprengkörper soll am Abend gegen Uhr entschärft werden. Wohnhäuser müssen dafür nicht evakuiert werden, allerdings sollen mehrere Firmen geräumt werden.

Der Blindgänger war den Angaben des MDR nach bei Bauarbeiten im Stadtteil Rothensee, Bereich Stegelitzer Straße, gefunden worden.

Erneuter Bombenfund in Harburg: Entschärfung erfolgreich
Bombenfund Erneuter Bombenfund in Harburg: Entschärfung erfolgreich

Wegen der Sprengung müsse auch die Autobahn 2 am betreffenden Abschnitt kurzzeitig gesperrt werden.

UPDATE, 15. September, 6.25 Uhr: Weltkriegsbombe in Magdeburg erfolgreich entschärft

Die in einem Gewerbegebiet in Magdeburg-Rothensee gefundene Weltkriegsbombe ist am frühen Mittwochmorgen erfolgreich entschärft worden.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der am Vortag entdeckte 250 Kilogramm schwere Blindgänger gegen 0.10 Uhr durch den Kampfmittelräumdienst kontrolliert gesprengt.

Die an das Gewerbegebiet angrenzende Autobahn 2 wurde für eine halbe Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Anwohner seien nicht betroffen gewesen.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Bombenfund: