Bewohner müssen ihre Häuser verlassen: Weltkriegsbombe wird in Spremberg entschärft

Spremberg - Eine 50-Kilogramm-Weltkriegsbombe wird am Donnerstag (ab 10 Uhr) in Spremberg entschärft.

Eine entschärfte Weltkriegsbombe wird von Einsatzkräften mit einem Kran verladen. (Symbolbild)
Eine entschärfte Weltkriegsbombe wird von Einsatzkräften mit einem Kran verladen. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Dafür müssen nach Angaben der Stadtverwaltung 1400 Bewohner ihre Wohnungen verlassen. Betroffen sind auch 98 Bewohner eines Pflegeheims. 

Zeitweise wird möglicherweise Strom, Gas und Wasser abgeschaltet. Ein Sperrkreis wird eingerichtet. 

Für Bürger, die nicht bei Verwandten, Bekannten oder Freunden unterkommen können, steht ein Ausweichquartier bereit. 

Der Sprengkörper war am Montag in einem Gartengrundstück entdeckt worden.


Update, 10.24 Uhr: Vorbereitungen begonnen

Am Donnerstagmorgen haben die Vorbereitungen zur Entschärfung der Weltkriegsbombe begonnen.Die Kontrolle des Sperrkreises dauerte drei Stunden. Die Entschärfung der Weltkriegsbombe ist für voraussichtlich 13 Uhr angesetzt.

Auch im Stadtverkehr kommt es zu Beeinträchtigungen: Die im Sperrgebiet liegenden Haltestellen werden für den Zeitraum der Sperrung nicht angefahren.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0