Zwei explosive Funde an einem Tag: Kampfmittelbeseitigungs-Dienst rückt aus

Walldorf/Nußloch - Gleich zweimal musste der Kampfmittelbeseitigungsdienst am Samstag in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) ausrücken.

Die Polizei musste gleich zweimal an einem Tag zu einem explosiven Fund ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei musste gleich zweimal an einem Tag zu einem explosiven Fund ausrücken. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wurden gleich zwei explosive Funde gemacht.

In einem Waldstück bei Walldorf fand ein Jagdpächter einen länglichen Metallzylinder, der sich als französische Sprenggranate aus dem 2. Weltkrieg, herausstellte.

Einem Hausbesitzer fiel später ein blauer Gegenstand bei Erdarbeiten auf, der sich als Übungshandgranate rausstellte.

Die explosiven Funde wurden vom Kampfmittelbeseitigungsdienst abgeholt und werden entsorgt.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Bombenfund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0