Keine Impfpriorisierung mehr: Ärzte mahnen trotzdem zur Geduld!

Hannover – Die niedergelassenen Mediziner in Niedersachsen haben am Tag der Aufhebung der Impfpriorisierung zu Geduld bei der Vereinbarung von Corona-Impfterminen aufgerufen.

Ein Arzt impft in einer Hausarztpraxis mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech.
Ein Arzt impft in einer Hausarztpraxis mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech.  © Sebastian Gollnow/dpa

"Wenn die Telefonleitungen zu den Arztpraxen ständig belegt sind und die Email-Postfächer überlaufen, kommen andere Patienten, zum Beispiel solche mit einer chronischen Erkrankung, nicht mehr durch", sagte der Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Detlef Haffke, der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Die Bürgerinnen und Bürger sollten sich nicht direkt alle in dieser Woche an die Praxen wenden, sondern es im Laufe des Monats versuchen.

Belastet sehen sich die niedergelassenen Ärzte laut Haffke nicht vom Impfaufwand selbst, sondern vor allem wegen der Vereinbarung der Termine. Die Kommunikation mancher Bürgerinnen und Bürger mit den Praxispersonal habe in den vergangenen Wochen absurde Züge angenommen.

Beeinflusst die Corona-Impfung den weiblichen Zyklus? Ärzte klären zu Social-Media-Gerüchten auf
Corona Impfstoff Beeinflusst die Corona-Impfung den weiblichen Zyklus? Ärzte klären zu Social-Media-Gerüchten auf

Haffke rief dazu auf, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Praxen "nicht so hart ins Gericht zu gehen".

Ohnehin stünden den Praxen bislang nur eine relativ geringe Menge an Impfstoff zur Verfügung. Pro Praxis könnten in Niedersachsen in einer Woche von der Impfstoffmenge her derzeit rund 50 Menschen erstgeimpft werden, sagte Haffke. Die Abarbeitung der Listen und die Impfung der zuvor mit höherer Priorität eingestuften Gruppen werden noch einige Wochen in Anspruch nehmen.

Auch in Niedersachsens Impfzentren und in vielen Betrieben können sich seit diesem Montag alle Menschen ab 12 zu einer Corona-Impfung anmelden.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Corona Impfstoff: