"Prüfen Sie Ihren Impfschutz": Gute Resonanz auf Doppelimpfungen gegen Corona und Grippe

Kiel - Die seit Mittwoch in den Impfstellen des Landes möglichen Doppelimpfungen gegen Corona und Grippe sind nach Einschätzung des schleswig-holsteinischen Gesundheitsministeriums gut angelaufen.

Grippeschutzimpfungen nehmen vorwiegend niedergelassene Ärzte vor, aber seit Mittwoch sind sie parallel zur Corona-Impfung nach Anmeldung auch in den Impfstellen des Landes möglich. (Symbolbild)
Grippeschutzimpfungen nehmen vorwiegend niedergelassene Ärzte vor, aber seit Mittwoch sind sie parallel zur Corona-Impfung nach Anmeldung auch in den Impfstellen des Landes möglich. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Dem Ressort zufolge ließen sich nach den bisherigen Rückmeldungen an den ersten beiden Tagen in den 15 Impfstellen 2693 Menschen gegen Corona impfen.

889 und damit rund ein Drittel davon holten sich auch eine Grippeschutzimpfung ab.

"Prüfen Sie Ihren Impfschutz, nehmen Sie die Angebote an!", appellierte am Freitag Gesundheitsministerin Kerstin von der Decken (53). "Auch die Grippeschutzimpfung ist sinnvoll, um gut durch den Herbst und Winter zu kommen", sagte die CDU-Politikerin.

Prozess wegen falscher Corona-Impfungen geplatzt: Vom angeklagten Arzt fehlt jede Spur
Corona Impfstoff Prozess wegen falscher Corona-Impfungen geplatzt: Vom angeklagten Arzt fehlt jede Spur

Am Donnerstag hatten namhafte Mediziner bei einer Anhörung im Landtag vor einer drohenden schweren Grippewelle gewarnt.

Grippeschutzimpfungen nehmen vorwiegend niedergelassene Ärzte vor, aber seit Mittwoch sind sie parallel zur Corona-Impfung nach Anmeldung auch in den Impfstellen des Landes möglich.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Corona Impfstoff: