Termin für Impf-Start von Menschen unter 80 in NRW steht fest

Düsseldorf – Die ersten Menschen unter 80 Jahren sollen in Nordrhein-Westfalen regulär ab dem 8. April geimpft werden.

Ab dem 8. April können sich Menschen unter 80 Jahren in NRW regulär gegen das Coronavirus impfen lassen. (Symbolbild)
Ab dem 8. April können sich Menschen unter 80 Jahren in NRW regulär gegen das Coronavirus impfen lassen. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Das geht aus einem neuen Erlass des Gesundheitsministeriums hervor.

Demnach sollen ab dem 6. April die ersten Einladungen zum Impfen an 79-Jährige herausgehen. Danach ist der nächste Jahrgang dran.

Bis dahin ist es den Kreisen und kreisfreien Städten nun auch erlaubt, mit übrig gebliebenen Impfdosen zum Beispiel Menschen unter 80 zu impfen, wenn sie eine Vorerkrankung haben. Der Nachweis hat mittels Attest zu erfolgen.

Vierfache Mutter lehnt Corona-Impfung ab: Jetzt ist sie tot
Corona Impfstoff Vierfache Mutter lehnt Corona-Impfung ab: Jetzt ist sie tot

Mit den gestaffelten Einladungen zunächst für 79-Jährige soll laut Erlass eine Überlastung der Terminsysteme ausgeschlossen werden.

Als die Menschen über 80 alle auf einmal eingeladen worden waren, hatte es Probleme unter anderem in den Call-Centern gegeben.

Bislang sind nach Angaben der Landesregierung knapp 2.260.000 Personen, also circa neun Prozent der Bevölkerung zumindest einmalig geimpft.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Corona Impfstoff: