80-Jähriger steht wegen Corona vor dem finanziellen Ruin: Seine Tränen berühren die Welt

Malviya Nagar - Seit über 30 Jahren verkauft ein älteres Ehepaar Essen in ihrem kleinen Laden im Süden von Neu-Delhi. Wirklich überleben können sie davon nicht. Das Coronavirus erschwerte zudem ihre finanzielle Situation. Doch dann gab es plötzlich eine unerwartete Wendung in ihrem Leben.

Kanta Prasad (80) arbeitet täglich mit seiner Frau in einem winzigen Laden, in dem sie Essen verkaufen (l).
Kanta Prasad (80) arbeitet täglich mit seiner Frau in einem winzigen Laden, in dem sie Essen verkaufen (l).  © Twitter/Screenshot/VasundharaTankh

Es begann mit einem Video auf der Plattform Twitter. In diesem wischt sich ein alter Mann seine Tränen aus dem Gesicht, während seine Frau neben ihm steht. Traurig berichtet er über die bedrückende Lage in seinem Laden.

Schon seit über 30 Jahren steht der Mann mit seiner Frau täglich in ihrem winzigen Geschäft und verkauft Mahlzeiten. Das Geld, das sie damit verdienen, reicht kaum zum Überleben. Doch das Ehepaar liebt den Job und kocht munter weiter.

Die Coronakrise traf die beiden Inder hart. Denn ihr Laden namens "Baba Ka Dhaba" steht vor dem finanziellen Ruin! Nur noch wenige Menschen suchten diesen noch auf, um sich ihr Mittagessen zu kaufen. 

Die Inderin Vasundhara Tankha Sharma sah einen Beitrag des örtlichen Bloggers Gaurav Vasan von dem Paar und postete einen Ausschnitt davon auf ihrem Twitter-Account.

Sie schrieb, dass es ihr das Herz breche, die beiden alten Menschen so zu sehen und forderte die Inder auf, zum Essen in "Baba ka Dhaba" in die kleine Stadt Malviya Nagar zu gehen.

In dem kurzen Clip teilte der 80-jährige Kanta Prasad mit, dass er und eine Frau Badami Devi für gewöhnlich um 6.30 Uhr mit dem Kochen beginnen. Rund drei Stunden später ist die Tagesmahlzeit fertig. Pro Portion verlangt das Paar 30 bis 50 indische Rupien, das sind gerade einmal 35 bis 60 Cent.

Allein die Zutaten für die Speisen sind so teuer, dass Kanta und Badami kaum Einkommen von ihren Gerichten haben. Stundenlang müssen sie hart in der winzigen Küche schuften, um sich überhaupt etwas leisten zu können. Und das im hohen Alter!

Das Video des indischen Ehepaares auf Twitter wurde millionenfach aufgerufen

Prominente unterstützen Kanta Prasad und Badami Dev

Kanta berichtete, dass sie in all den Jahren niemals hohe Gewinne erzielt hatten. Doch die Pandemie machte alles nur noch schlimmer. Von ihren Kindern, zwei Söhnen und eine Tochter, könnten sie sich keine Unterstützung erhoffen.

Nach dem emotionalen Post von Vasundhara auf Twitter ging das Video viral. Das herzergreifende Schicksal des indischen Paares rührte zahlreiche Menschen auf der Welt zu Tränen.

Große indische Berühmtheiten wie die Schauspielerin Sonam Kapoor (35), der Kricketspieler Ravichandran Ashwin (34), das IPL-Team Delhi Capitals und die App für Essenslieferungen Zomato kommentierten den Beitrag. Sie alle riefen dazu auf, zu dem Laden zu gehen und Essen zu kaufen.

Die Posts hatten eine sensationelle Wirkung. Am kommenden Tag strömten zahlreiche Menschen zu dem winzigen Geschäft, um ein Mittagsgericht bei dem Paar zu erwerben.

Zahlreiche Menschen besuchten den Essenstand in Indien

Kanta und seine Frau sind von der Unterstützung überwältigt

Kanta konnte es kaum glauben! Er und seine Frau waren von der Unterstützung überwältigt. "Wir möchten all jenen unseren Segen geben, die uns geholfen haben", sagten sie. "Es fühlt sich an, als ob ganz Indien mit uns ist".

Die Erfolgsgeschichte geht noch weiter: Nicht jeder konnte vor Ort ein Essen kaufen, weshalb sich weltweit Menschen entschlossen haben, für die beiden zu spenden. Das Paar muss sich nun keine Sorgen mehr aufgrund seiner finanziellen Situation machen.

Titelfoto: Twitter/Screenshot/VasundharaTankh

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0