86-Jährige Frau und drei ihrer Söhne sterben an Corona

New Orleans/Louisiana - Innerhalb von zehn Tagen verstarb ein großer Teil der Familie Franklin. Die 86-Jährige Antoinette und drei ihrer Söhne wurden zuvor positiv auf Corona getestet.

Die Anzahl der Todesfälle in den USA wächst.
Die Anzahl der Todesfälle in den USA wächst.  © Eric Gay/AP/dpa

Den Horror seines Lebens erlebte wohl Familienmitglied Anthony Franklin.

Erst verstarb sein Onkel. Dann seine Großmutter. Dann sein Vater. Und dann sein anderer Onkel. 

Alle vier waren kurz zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das berichten NBC News in Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender WDSU.

Jacqueline Franklin, die Ehefrau eines der Verstorbenen, richtet sich mit traurigen Worten an die Öffentlichkeit:

"Ich möchte, dass die Welt weiß: Das, was der Familie Franklin passiert ist, kann jeder Familie passieren. Wir müssen das wirklich ernst nehmen!"

Die Franklin-Familie ist afroamerikanischer Abstammung. Erst vor Kurzem wurde bestätigt, dass deutlich mehr afroamerikanische Menschen von dem Coronavirus betroffen seien, als weiße Amerikaner.

Die Trauer der Familie ist riesig. Das erste Todesopfer, Herman Franklin Junior (71), war erst kürzlich wieder nach New Orleans gezogen, um näher bei seiner Familie sein zu können.

Der US-Bundesstaat Louisiana ist ein Hotspot für das Coronavirus. Mittlerweile sind über 500 Menschen an dem Virus verstorben, 16.000 Infektionen wurden bislang bestätigt. Jacqueline Franklin erinnert daran, dass das Virus ernst genommen werden muss, um weitere dieser Tragödien zu vermeiden.

Titelfoto: John Minchillo/AP/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0