Hier startet am Freitag ein Corona-Testzentrum! Ergebnis in nur 15 Minuten

Kodersdorf - Hier kann (schnell) getestet werden! Auf dem Rasthof Kodersdorf, nahe der Autobahn 4, ist am Donnerstagabend ein Corona-Testzentrum errichtet worden. Ab dem heutigen Freitag sollen bereits entsprechende Schnelltests durchgeführt werden können.

Am Gelände der Aral-Tankstelle in Kodersdorf wurde ein Schnelltest-Zentrum errichtet.
Am Gelände der Aral-Tankstelle in Kodersdorf wurde ein Schnelltest-Zentrum errichtet.  © Lausitznews/Toni Lehder

Die Firma CoviMedical bietet nach dem nächtlichen Aufbau an der Aral-Tankstelle nahe der deutsch-polnischen Grenze kostenpflichtige Schnelltests an.

Mithilfe eines zwei Minuten andauernden Mund-Nasen-Abstrichs soll es demnach möglich sein, sich auf das Coronavirus testen lassen zu können.

Innerhalb von 15 Minuten soll das Ergebnis dann per E-Mail an den Getesteten mitgeteilt werden.

Coronavirus: Zahl der täglichen Impfungen leicht rückläufig
Coronavirus Coronavirus: Zahl der täglichen Impfungen leicht rückläufig

Per PDF wird einem ein entsprechendes Dokument mitgesendet, welches gerade Grenzpendlern durchaus eine Menge Stress ersparen kann.

Dieses Dokument gilt nämlich als "Grenzgänger-Nachweis" bei etwaigen Kontrollen durch Beamte nach derzeitiger Corona-Schutz-Verordnung.

Laut der CoviMedical UG sind in den Containern ganze 1200 Testungen am Tag möglich. Ein mobiles Testteam gibt es außerdem.

CoviMedical verspricht Wartezeit von maximal fünf Minuten

Hier soll ab Freitag ordentlich getestet werden können.
Hier soll ab Freitag ordentlich getestet werden können.  © Lausitznews/Toni Lehder

Dieses soll zum Einsatz kommen, wenn größere Unternehmen mit mehr als 150 Mitarbeitern diese aufgrund eines Verdachts vor Ort testen wollen. Eben jene müssten sich allerdings auf der Seite des Unternehmens gesondert anmelden.

Der Ablauf im Testzentrum sei nach absolvierter Online-Anmeldung so getaktet, dass sich die Wartezeit vor Ort auf maximal fünf Minuten beschränken soll. Eine sehr geringe Zeitspanne.

Das Dillenburger Start-Up-Unternehmen hat deutschlandweit schon zahlreiche andere Testzentren errichtet.

Virologe übt Kritik an Corona-Impfpflicht: Spaltung der Gesellschaft
Coronavirus Virologe übt Kritik an Corona-Impfpflicht: Spaltung der Gesellschaft

Im Einbahnstraßensystem wird in den Containerlandschaften unter anderem schon in Städten wie Karlsruhe, Bonn oder auch Stuttgart fleißig getestet. Mehr als 20 Standorte gibt es deutschlandweit schon.

Die Kosten für einen Test liegen dabei bei 34,90 Euro. Ob und in welcher Größenordnung dies von den Krankenkassen bezahlt wird, hänge laut Angaben von den jeweiligen Kassen selbst ab.

Titelfoto: Lausitznews/Toni Lehder

Mehr zum Thema Coronavirus: