Angela Merkel hofft mit Impfungen auf einen Sieg über das Coronavirus

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) hofft auf einen Sieg über das Coronavirus durch die bald erwarteten Impfungen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) sieht nach etwa einem Dreivierteljahr Pandemie "Licht am Ende des Tunnels".
Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) sieht nach etwa einem Dreivierteljahr Pandemie "Licht am Ende des Tunnels".  © Markus Schreiber/AP POOL/dpa

Eine Sache von wenigen Monaten sei das allerdings nicht, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

"Nach mehr als einem Dreivierteljahr der Pandemie sehen wir mittlerweile ja Licht am Ende des Tunnels", sagte die Kanzlerin.

Es bestehe die Hoffnung, dass schon sehr bald ein oder mehrere Impfstoffe zur Verfügung stünden. "Dann können wir Schritt für Schritt das Virus besiegen."

Wegen Verzögerungen beim Aufbau der Lieferkette beim Impfstoff des deutschen Unternehmens Biontech und des US-Pharmakonzerns Pfizer gibt es in den ersten Wochen weniger Impfdosen als gedacht, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) am Freitag in Berlin sagte.

Wenn die Zulassung erfolge, sei aber mit ersten Impfungen in Deutschland mit dem Jahreswechsel zu rechnen.

Massenimpfungen stellte Spahn bis Sommer in Aussicht. "Stand heute bin ich sehr optimistisch, dass es spätestens im Sommer Massenimpfungen geben wird", sagte er dem Nachrichtenportal t-online.

Er gehe davon aus, dass dann auch in Arztpraxen "flächendeckend" geimpft werden könne. Auf die Frage, ob Deutschland im Herbst mit dem Gröbsten durch sei, antwortete Spahn: "Wenn möglichst viele das Impfangebot wahrnehmen: ja."

Titelfoto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0