Durch Corona im Quoten-Glück: Anne Will erreicht Millionen-Publikum

Berlin - Der Talk am Sonntagabend war sehr gefragt. Die Einschaltquote schnellte beim Thema Coronavirus in ungewöhnliche Höhe.

Polit-Talk-Moderatorin Anne Will (54).
Polit-Talk-Moderatorin Anne Will (54).  © Jörg Carstensen/dpa

So schwierig die Corona-Krise für viele auch ist:

Zumindest das Fernsehen kann sich über eine hohe Sehbeteiligung nicht beschweren. Denn ob große Liveshows wie DSDS, Nachrichtensendungen über den aktuellen Stand der Dinge oder der seichte Krimi am Abend: Die Zuschauerzahlen sind dieser Tage außergewöhnlich hoch. Kein Wunder eigentlich, wenn die Leute zum Daheimbleiben aufgefordert werden.

Besondere Gewinner des Publikumsinteresses sind auch politische Talkshows. Neulich hatte Maybrit Illner schon die beste Quote seit sechs Jahren einfahren können.

Und auch Anne Wills (54) Gespräch über die Pandemie am Sonntagabend war ein voller Erfolg: 5,75 Millionen verfolgten die Debatte, das entspricht knapp jedem fünften Zuschauer, der am späten Sonntagabend vor den Bildschirmen saß - für die Sendung ein außergewöhnlich hoher Wert.

Der "Tatort" und die Tagesschau holten zuvor aber auch schon Zuseherzahlen im zweistelligen Millionenbereich, wovon die Talkmasterin stark profitiert haben dürfte.

Vor allem aber war wohl das Thema Coronavirus der treibende Faktor für das große Interesse beim Publikum.

Alle Infos zur Lage in Berlin im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle weiteren Infos findet Ihr im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0