Bäckerei will aus Angst vor Corona keine Ärzte bedienen

Poznán - Bitterböse Ansage: Eine Bäckerei forderte ihre Kunden allen Ernstes auf, dass unter anderem diejenigen, die zum medizinischen Personal gehören, auf Einkäufe in dem Laden verzichten sollten. 

Nachdem der Fall durch lokalen Medien ging, entschuldigte sich die Bäckerei. (Symbolbild)
Nachdem der Fall durch lokalen Medien ging, entschuldigte sich die Bäckerei. (Symbolbild)  © 123rf.com/Helen Williams

An der Tür der Bäckerei in der polnischen Stadt Poznán (deutsch: Posen) hing bis vor wenigen Tagen noch ein Zettel mit folgender Aufschrift "Aus bekanntem Grund einzeln einkaufen. Personen, die in den vergangenen drei Monaten ins Ausland gereist sind, medizinisches Personal und infizierte Personen, bitte verzichten Sie auf den Einkauf." 

Alle anderen Kunden sollten wegen der Corona-Krise "Masken und Einweghandschuhe" tragen. Außerdem würden die Angestellten mit niemandem reden.

Der Vorfall machte schnell die Runde und empörte vor allem die Mitarbeiter im Gesundheitsbereich. Artur de Rosier, Psychiater in Gniezno und Präsident der Polnischen Ärztekammer, sagte der polnischen Zeitung "Gazeta Wyborcza", dass Ärzte in vielen Geschäften nicht mehr bedient würden. Die Ärztekammer kündigte an, diesbezüglich eine Mitteilung herauszugeben.

Traurig: Einige Kollegen würden in den Läden inzwischen wie Aussätzige behandelt werden.

Weil auch die lokalen Medien darüber berichteten, entschuldigte sich die Bäckerei schließlich in einer ausführlichen Stellungnahme in den sozialen Medien.

Bitte um Vorsicht während der Pandemie

Das Unternehmen teilte darin unter anderem mit, dass der Zettel bereits abgenommen wurde. Außerdem bekomme medizinisches Personal seit Donnerstag und "noch bis zum Ende der Woche kostenlos Brot". 

Der Bäckereibesitzer kündigte an, dass ohne Ausnahme alle Kunden bedient werden, und sagte: "Unsere Kunden sind oft ältere Menschen, nicht so lebhaft und belastbar (...) Wir bitten Sie nur darum, vorsichtiger zu sein, um die Ausbreitung der Seuche zu begrenzen."

Auch die Polizei würde die Menschen nicht ohne Grund auffordern, zu Hause zu bleiben. "Natürlich wird sich immer einer daran halten, ein anderer nicht. Einer wird eine Maske aufsetzen, der andere wird sagen, dass es sinnlos ist", fügte er hinzu.

Titelfoto: 123rf.com/Helen Williams

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0