Bundespräsident Steinmeier in Quarantäne: Neues Test-Ergebnis steht fest

Deutschland - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in Quarantäne begeben, nachdem einer seiner Personenschützer positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Mittlerweile wurde der 64-Jährige zweimal getestet.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in Selbstquarantäne begeben.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in Selbstquarantäne begeben.  © Bernd Thissen/dpa

Ein erster Test bei Steinmeier fiel negativ aus, wie eine Sprecherin des Bundespräsidialamtes am Samstag mitteilte. 

Dieses Ergebnis eines Schnelltests wurde dann durch einen sogenannten PCR-Test validiert - am Sonntag lag auch in diesem Verfahren ein negatives Ergebnis vor, wie die Sprecherin sagte. PCR-Tests sind genauer als Schnelltests. 

Steinmeier bleibe in Selbstquarantäne, in den kommenden Tagen soll er erneut getestet werden.

Der Bundespräsident befinde sich in seiner Dienstvilla in Berlin-Dahlem. 

Bei dem Personenschützer aus dem Kommando des Bundeskriminalamtes handele es sich um eine Kontaktperson ersten Grades des Bundespräsidenten.


Steinmeier wollte am Sonntag eigentlich die Laudatio bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche halten.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0