Corona-Ausbruch in Hamburger Bar? Hunderte Gäste müssen zu Massentest

Hamburg – Wegen eines möglichen Corona-Ausbruchs in einer Hamburger Cocktailbar führt die Gesundheitsbehörde dort am Donnerstag (ab 11 Uhr) einen Reihentest durch.

In der "Sands Bar" am Dammtor ist ein Gast positiv auf das Coronavirus getestet worden.
In der "Sands Bar" am Dammtor ist ein Gast positiv auf das Coronavirus getestet worden.  © Marcus Brandt/dpa

Besucher der "Sands Bar" am Dammtor, die sich dort am vergangenen Sonnabend nach 19.30 Uhr aufgehalten haben, sind aufgerufen, sich auf eine mögliche Corona-Infektion testen zu lassen.

Ein Gast war im Nachhinein positiv getestet worden und hatte laut Behörde bereits am Folgetag schwere Symptome entwickelt. Inzwischen hätten weitere Besucher Symptome gezeigt. Bis Mittwoch hatten sich den Angaben zufolge 165 Menschen zum Reihentest angemeldet.

Die Behörde hatte unter Berufung auf Besucher der Bar sowie die Auswertung von Bild- und Videoaufnahmen von mangelnden Abständen, Verstößen gegen die Maskenpflicht "und zahlreichen Kontakten unter den tanzenden, feiernden und singenden Gästen" berichtet. Sie ging von bis zu 500 Anwesenden aus.

Der Inhaber der Bar hatte die Darstellung zurückgewiesen.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: