Corona-Demo in Bonn: Rund 400 Menschen versammeln sich trotz Verbot

Bonn - Rund 400 Menschen haben sich zu einer untersagten Veranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen in der Bonner Innenstadt versammelt. 

Bonner Innenstadt: Rund 400 Menschen versammelten sich zu einer untersagten Veranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen in der.
Bonner Innenstadt: Rund 400 Menschen versammelten sich zu einer untersagten Veranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen in der.  © Thomas Kraus

Gegen 19 Uhr seien zahlreiche Personen über einige Zeit verteilt auf den Marktplatz geströmt, teilte ein Polizeisprecher am Samstagabend mit. 

"Hierbei handelte es sich um eine verbotene Veranstaltung", sagte der Sprecher. 

Aufgrund der derzeitigen Infektionslage und den daraus resultierenden Vorschriften seien zuvor angemeldete Veranstaltungen in der Bonner Innenstadt untersagt worden, was gerichtlich bestätigt worden sei.

Die Veranstalter der Zusammenkunft seien daher angezeigt und Beweise gesichert worden, hieß es von der Polizei

Innerhalb einer guten Stunde habe sich die Versammlung wieder aufgelöst. Zudem seien 30 Verstöße festgestellt und ein Mensch in Gewahrsam genommen worden, weil er Ansagen des Ordnungsamtes gestört habe. 

Am Samstagabend ist es in der Bonner Innenstadt zu einer untersagten Demo gegen die Corona-Schutzmaßnahmen gekommen.
Am Samstagabend ist es in der Bonner Innenstadt zu einer untersagten Demo gegen die Corona-Schutzmaßnahmen gekommen.  © Thomas Kraus

Eine Gruppe von rund 20 Menschen hätte zwischenzeitlich lautstark gegen die Veranstaltung protestiert.

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0