Tattoos, Kosmetik und mehr: Corona-Lockerungen kommen in Hamburg

Hamburg - Hamburg macht sich locker: In der Hansestadt dürfen am kommenden Montag Buch- und Blumenläden sowie Gartencenter öffnen.

Tätowierer dürfte es freuen: Sie dürfen in Hamburg bald wieder öffnen. (Symbolbild)
Tätowierer dürfte es freuen: Sie dürfen in Hamburg bald wieder öffnen. (Symbolbild)  © Jens Ressing dpa/lbn

Köpernahe Dienstleistungen wie Kosmetik und Tattoos dürfen ebenfalls wieder stattfinden.

Auch erste kostenlose Corona-Schnelltests sind mit Wochenbeginn möglich, wie Bürgermeister Peter Tschentscher (55, SPD) am Donnerstag nach einer Sitzung des rot-grünen Senats sagte.

Man wolle die Beschlüsse der Regierungschefs von Bund und Ländern vom Mittwoch vollständig umsetzen.

Die entsprechende Verordnung werde derzeit erarbeitet und rechtzeitig veröffentlicht, damit die Lockerungen am Montag in Kraft treten könnten.

Die Umsetzung des beschlossenen Stufenplans bedeute aber auch, dass Schleswig-Holstein mit seiner Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 bereits den kompletten Einzelhandel öffnen dürfe.

Tschentscher appellierte an die Hamburgerinnen und Hamburger, von Einkaufsfahrten ins Umland abzusehen.

Titelfoto: Jens Ressing dpa/lbn

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0