Fans müssen warten: Bachelorette wird verschoben

Köln/Deutschland - Fakten und Nachrichten statt Entertainment: RTL, ZDF und ProSieben senden am Mittwochabend (25. November) jeweils eigene Corona-Spezialsendungen. Bei RTL wird deshalb die Ausstrahlung der Sendung "Die Bachelorette" nach hinten verschoben.

RTL kündigt ein Corona-Spezial an und verschiebt "Die Bachelorette" nach hinten.
RTL kündigt ein Corona-Spezial an und verschiebt "Die Bachelorette" nach hinten.  © RTL.de/Screenshot

Bei RTL heißt die geplante Sendung um 20.15 Uhr "Corona-Krise - So wird Weihnachten".

In einer Viertelstunde will der Kölner Privatsender im "RTL Aktuell Spezial" über die zuvor neu verhandelten möglichen Lockdown-Änderungen und Verlängerungen für Deutschland berichten.

Bund und Länder werden mit Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) am Mittwoch über einen möglichen Teil-Lockdown im Dezember beraten, die Weihnachtsregeln diskutieren und weitere Wirtschaftshilfen besprechen.

Über die Neuerungen wird Moderator Maik Meuser (44) unter anderem im Schalt-Gespräch mit Vize-Kanzler Olaf Scholz sprechen.

Dafür müssen Fans der Bachelorette Melissa Damilia (25) auf die Ausstrahlung der neuesten Folge etwas warten. Die Sendung beginnt erst um 20.30 Uhr.

Bei RTL verschiebt sich "Die Bachelorette" mit Melissa Damilia (25) um 15 Minuten.
Bei RTL verschiebt sich "Die Bachelorette" mit Melissa Damilia (25) um 15 Minuten.  © TVNow

Ausführliches Corona-Spezial im ZDF, ProSieben ebenfalls mit Extra-Sendung

Das ZDF sendet ab 19.25 eine ausführliche Corona-Sondersendung über 50 Minuten.
Das ZDF sendet ab 19.25 eine ausführliche Corona-Sondersendung über 50 Minuten.  © ZDF.de/Screenshot

Wer deutlich ausführlicher über die Folgen der Corona-Pandemie informiert werden will, sollte ab 19.25 Uhr das ZDF einschalten. Der öffentlich-rechtliche Sender bringt ein Corona-Spezial über 50 Minuten.

Die Sendung im ZDF trägt den Titel "Corona-Gipfel - Wie kommt Deutschland durch den Winter?" und wird von Antje Pieper (51) moderiert.

Da die Beratungen der Bundesregierung und der Länder-Chefs diesmal vor allem den Dezember betreffen, wird die ZDF-Sendung die Folgen Weihnachten und Silvester in den Fokus stellen. "Werden die bereits getroffenen Maßnahmen noch verschärft", heißt eine der Fragen aus der Programmankündigung.

Das ZDF wird die wichtigsten Beschlüsse in der ausführlichen Sendung vermelden und einordnen, wie es vorab heißt.

Auch bei ProSieben wird inzwischen täglich über die Corona-Krise berichtet. Der Sender informiert täglich zweimal in fünf Minuten über die neuesten Corona-Entwicklungen für Deutschland.

Unter "ProSieben Spezial: Corona-Update. Live" erhalten Zuschauer immer um 17 Uhr und um 19.05 Uhr ein kurzes Corona-Update.

Titelfoto: TVNow

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0