101-Jährige als erste Deutsche gegen das Coronavirus geimpft!

Halberstadt - In Halberstadt (Landkreis Harz) haben am Samstag bereits die Corona-Impfungen begonnen. Im Seniorenzentrum Krüger wurde die 101 Jahre alte Edith Kwoizalla als erste Bewohnerin geimpft. Am Sonntag wurde bekannt, dass sie die Prozedur bisher gut vertragen hat.

Die 101-jährige Edith Kwoizalla (Mitte, unten) bei ihrem Impftermin im Seniorenzentrum Krüger in Halberstadt.
Die 101-jährige Edith Kwoizalla (Mitte, unten) bei ihrem Impftermin im Seniorenzentrum Krüger in Halberstadt.  © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Beobachtern zufolge nahm sie den Pieks gelassen und mit einem Lächeln hinter dem Mund-Nasen-Schutz entgegen.

Der Landkreis habe zuvor angefragt, ob die Einrichtung vorbereitet sei, sagte Betreiber und Pflegefachkraft Tobias Krüger. "Jeder Tag, den wir warten, ist ein Tag zu viel", sagte er. Insgesamt ließen sich den Angaben zufolge 20 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 10 Mitarbeitende impfen.

Das Land Sachsen-Anhalt hatte am Samstagmorgen die erste Lieferung mit 9750 Impfdosen in Empfang genommen und sie gleich weiterverteilt an die Landkreise und kreisfreien Städte.

Update, 27. Dezember, 13.40 Uhr: Allen Geimpften geht es gut

Die Corona-Impfung am Samstag hat allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Halberstädter Seniorenzentrums sowie den geimpften Mitarbeitenden keine Probleme bereitet. "Es geht allen gut", sagte der Betreiber der Einrichtung, Tobias Krüger, am Sonntagvormittag.

Über die 101 Jahre alte Edith Kwoizalla, die die erste Impfdosis erhalten hatte, sagte er wie schon am Vortag: "Es geht ihr wie immer." Krüger selbst hatte sich auch impfen lassen.

In Halberstadt wurde bereits am Samstag mit dem Impfen begonnen. Einen Tag vor dem offiziellen Start.
In Halberstadt wurde bereits am Samstag mit dem Impfen begonnen. Einen Tag vor dem offiziellen Start.  © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Der offizielle Impfstart ist für Sonntag, den 27. Dezember in Deutschland geplant.

Titelfoto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0