Corona-Alarm in Frankfurt: So will die Stadt steigenden Infektionszahlen Herr werden

Frankfurt am Main - Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen in Frankfurt berät der Krisenstab der Stadt an diesem Dienstag über mögliche Gegenmaßnahmen. 

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (61) wird ebenfalls an der Krisenstab-Sitzung am Dienstag teilnehmen.
Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (61) wird ebenfalls an der Krisenstab-Sitzung am Dienstag teilnehmen.  © dpa/Boris Rössler

Um 14 Uhr wollen Oberbürgermeister Peter Feldmann (61/SPD) und Gesundheitsdezernent Stefan Majer über die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Infektionen informieren. 

Mit 48,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen befand sich die Stadt am Montag kurz vor der 4. Warnstufe des Präventions- und Eskalationskonzeptes des Landes. 

Majer hatte am Montag bereits von wahrscheinlichen Begrenzungen von Teilnehmerzahlen in öffentlichen und privaten Räumen gesprochen.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0