Coronavirus: 454 Menschen in Baden-Württemberg infiziert

Stuttgart - Die Zahl der Menschen, die sich in Baden-Württemberg mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt in immer größeren Schritten an.

Das Stuttgarter Frühlingsfest, das vom 18. April bis 10. Mai stattgefunden hätte, wurde abgesagt.
Das Stuttgarter Frühlingsfest, das vom 18. April bis 10. Mai stattgefunden hätte, wurde abgesagt.  © Christoph Schmidt/dpa

Wie das Sozialministerium am Mittwochabend in einer Mitteilung bekannt gab, meldete das Landesgesundheitsamt 58 weitere Covid-19-Fälle. 

Damit steigt die Zahl der Infizierten auf 335 an. Dabei entfallen alleine auf den Landkreis Esslingen (43), den Kreis Heilbronn (30) und den Stadtkreis Stuttgart (24) fast ein Drittel aller Fälle.

Um einer weiteren Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken, gab das Gesundheitsministerium am Mittwoch einen offiziellen Erlass heraus, wonach Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden entweder abgesagt oder ohne Zuschauer durchgeführt werden müssen (TAG24 berichtete).

Dies betrifft unter anderem das Stuttgarter Frühlingsfest, welches vom 18. April bis 10. Mai auf dem Cannstatter Wasen stattgefunden hätte. Auf einer kürzlich einberufenen Pressekonferenz wurde Europas größtes Frühlingsfest offiziell abgesagt (TAG24 berichtete).

Auch die nächsten zwei Heimspiele des VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz-Arena gegen den Hamburger SV (6. April) und den VfL Osnabrück (19. April) werden vor leeren Rängen stattfinden. 

Das Hallenduo im Neckarpark (Porsche Arena und Schleyer-Halle) informiert auf seiner Homepage über Absagen und Ersatztermine aller anstehenden Veranstaltungen.

Der Erlass des Gesundheitsministeriums gilt sofort und ist nicht befristet.

Update: 19.05 Uhr

Zahl der Infizierten steigt deutlich

In Baden-Württemberg gibt es mittlerweile 454 bestätigte Coronavirus-Fälle.
In Baden-Württemberg gibt es mittlerweile 454 bestätigte Coronavirus-Fälle.  © Martin Mejia/AP/dpa

Am Donnerstagabend meldetedas baden-württembergische Gesundheitsministerium einen deutlichen Anstieg der Corona-Infizierten.

Wie es in einer Mail heißt, wurden vom Landesgesundheitsamt 119 weitere Infektionsfälle bestätigt. "Die Zahl der Infizierten im Land steigt damit weiter deutlich an auf insgesamt 454", so das Ministerium.

Demnach gibt es die meisten Fälle (47) im Kreis Esslingen, gefolgt vom Stadtkreis Stuttgart (35) sowie im Landkreis Heilbronn (32).

Die wenigsten Infektionen (jeweils eine) gibt es nach Ministeriumsangaben in Heilbronn sowie im Landkreis Rottweil.

Alle Infos im ++ Coronavirus-Liveticker ++

Titelfoto: Martin Mejia/AP/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0