Coronavirus: Semesterstart in Baden-Württemberg wird verschoben

Stuttgart - In Baden-Württemberg wird der Start des Sommersemesters an allen Hochschulen wegen des Coronavirus bis nach Ostern verschoben.

Wegen des Coronavirus wird der Semesterstart in Baden-Württemberg an allen Hochschulen verschoben. (Symbolbild) 
Wegen des Coronavirus wird der Semesterstart in Baden-Württemberg an allen Hochschulen verschoben. (Symbolbild)   © Sebastian Gollnow/dpa

Das Wissenschaftsministerium in Stuttgart bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht von "Mannheimer Morgen" und "Heilbronner Stimme".

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer brachte gemeinsam mit Gesundheitsminister Manfred Lucha (beide Grüne) einen Erlass auf den Weg.

"Wir wollen den Prozess der Ausbreitung verlangsamen", begründete Bauer die Anweisung. Bisher sei Baden-Württemberg noch in der Lage, die Infektionswege nachvollziehen zu können. Dies müsse möglichst lange so bleiben.

Nach Angaben eines Sprechers des Ministeriums betrifft die Regelung den Vorlesungsbetrieb, nicht aber die Forschungsarbeiten an den Hochschulen im Südwesten. 

Die Verschiebung des Semesterstarts betrifft nach Bauers Angaben vor allem die Hochschulen für angewandte Wissenschaften. 

Dort würde der Vorlesungsbetrieb am kommenden Montag starten, an den Unis Anfang April.

Zugleich werde an den Staatstheatern Stuttgart und Karlsruhe der Spielbetrieb bis nach den Osterferien komplett eingestellt. Die Proben für neue Stücke könnten weitergehen. 

Den Vorschlag, die Besucherzahl für die einzelne Aufführung auf 999 zu beschränken, habe man abgelehnt.

Alle Infos im Corona-Liveticker >> hier.

In dieser Klinik in Heidelberg befinden sich mehrere Coronavirus-Patienten in Behandlung. 
In dieser Klinik in Heidelberg befinden sich mehrere Coronavirus-Patienten in Behandlung.   © dpa/Rene Priebe

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0