CDU will Pflicht für FFP2- oder medizinische Masken an Schulen!

Berlin - Vor Beginn der schrittweisen Schulöffnung am kommenden Montag nach mehr als zwei Monaten coronabedingter Pause hat die CDU ein "Masken-Chaos" beklagt.

CDU-Parteichef Kai Wegner fordert eine Pflicht für Lehrkräfte und Schüler, FFP2- oder medizinische Masken zu tragen.
CDU-Parteichef Kai Wegner fordert eine Pflicht für Lehrkräfte und Schüler, FFP2- oder medizinische Masken zu tragen.  © dpa/Kay Nietfeld

Parteichef Kai Wegner wie auch die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus forderten am Freitag eine Pflicht für Lehrkräfte und Schüler, FFP2- oder medizinische Masken zu tragen. Gleichzeitig äußerten sie sich verwundert darüber, dass momentan an den Schulen lediglich Alltagsmasken vorgeschrieben sind.

Der bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, Dirk Stettner, sprach von unverantwortlichem Leichtsinn. "Damit riskiert Bildungssenatorin Sandra Scheeres angesichts der zunehmenden Ausbreitung von Corona-Mutationen neue exponentielle Infektionen. Genau die aber gilt es zu verhindern."

Ein Sprecher der Bildungsverwaltung wies darauf hin, dass der Senat den Schulen Hunderttausende FFP2- und medizinische Masken zur Verfügung gestellt habe. Für Beschäftigte wie Schüler stünden also erst einmal genügend solcher Masken kostenlos zur Verfügung. Bundesweit gebe es keine Verpflichtung zu speziell diesem Maskentyp an Schulen.

Eine bundesweite Verpflichtung zu speziellen Maskentypen an Schulen gibt es bislang noch nicht.
Eine bundesweite Verpflichtung zu speziellen Maskentypen an Schulen gibt es bislang noch nicht.  © dpa/Uli Deck

Bis vor geraumer Zeit trugen viele Menschen oft selbstgenähte Alltagsmasken, um sich vor Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Inzwischen sind etwa im ÖPNV oder in Geschäften FFP2- oder medizinische Masken vorgeschrieben, weil diese nach Angaben von Wissenschaftlern besser schützen.

Titelfoto: dpa/Kay Nietfeld, dpa/Uli Deck (Bildmontage)

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0