Coronavirus-Infektion! Erstes Flüchtlingsheim in Berlin unter Quarantäne

Berlin - In Berlin ist wegen eines bestätigten Coronavirus-Falls erstmals eine Flüchtlingsunterkunft unter Quarantäne gestellt worden. 

In Berlin wurde der erste Coronavirus-Fall in einem Flüchtlingsheim festgestellt (Symbolbild).
In Berlin wurde der erste Coronavirus-Fall in einem Flüchtlingsheim festgestellt (Symbolbild).  © dpa/Christophe Gateau

Von der auf 14 Tage angesetzten Maßnahme seien 135 Menschen in der Charlottenburger Einrichtung betroffen, sagte der Sprecher der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Stefan Strauß, am Donnerstag auf Anfrage. Zuvor hatte der RBB darüber berichtet.

Laut Strauß hat Senatorin Elke Breitenbach (Linke) den bestätigten Fall bei einem geflüchteten Menschen am Vormittag im Abgeordnetenhaus bekanntgegeben. 

Der infizierte Patient - Alter und Geschlecht wurden nicht bekanntgegeben - sei in einem Krankenhaus isoliert. Seit wann die Infektion bestätigt ist und seit wann die Geflüchteten unter Quarantäne stehen, war zunächst nicht bekannt. Man sei in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt, betonte Strauß.

Laut RBB hat in der Flüchtlingsunterkunft jede Wohnung ein eigenes Bad, daher sei die Quarantäne vor Ort gut durchzuführen. Betroffen seien auch viele Kinder. 

Breitenbach betonte nach Senderangaben, dass Geflüchtete standardmäßig bei ihrer Ankunft in der Stadt untersucht und bei Verdacht auch auf Sars-CoV-2 getestet würden.

Alle Infos im ++ Coronavirus-Liveticker ++

Die Bewohner befinden sich in Quarantäne (Symbolbild).
Die Bewohner befinden sich in Quarantäne (Symbolbild).  © dpa/ZB/Ralf Hirschberger

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0