Trotz Corona: Was es mit diesem Riesenrad in Berlin auf sich hat!

Berlin - Wer zurzeit im Berliner Stadtteil Neukölln unterwegs ist, dem dürfte dieser bunte Riese bereits aufgefallen sein: Aber wer oder was steckt eigentlich hinter dem Riesenrad, welches sich ab Donnerstag trotz Corona-Verordnungen vor dem Hotel Estrel drehen soll?

In Berlin-Neukölln steht seit kurzem ein Riesenrad.
In Berlin-Neukölln steht seit kurzem ein Riesenrad.  © Morris Pudwell

Tatsächlich handelt es sich beim "glo™ Wheel" um eine Werbeaktion des gleichnamigen Tabakerhitzer-Herstellers.

Kostenlose Tickets ermöglichen den volljährigen Besuchern, in bestimmten Zeitfenstern von 14 bis 21.30 Uhr mit dem Riesenrad zu fahren. Dazu gibt es Freigetränke, gratis Snacks, DJs und einen ausgeliehenen Tabak-Erhitzer inklusive Tabaksticks zum Ausprobieren.

Der Zutritt ist nur volljährigen Rauchern gestattet.
Der Zutritt ist nur volljährigen Rauchern gestattet.  © Morris Pudwell

Auf der Website wird zudem auf die aktuellen Corona-Bestimmungen hingewiesen. Das Tragen einer Maske sei nur auf den Laufwegen Pflicht. Im Riesenrad selbst müsse keine Maske getragen werden. Pro Kabine sind vier Personen zugelassen.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Coronavirus: