Coronavirus: Erneute Erkrankung von geheilten Patienten gemeldet

Seoul - Solche Nachrichten möchte man am liebsten gar nicht hören! In Südkorea sollen 51 am Coronavirus erkrankte und mittlerweile wieder geheilte Personen erneut erkrankt sein. Wurde das Virus etwa "reaktiviert"?

Krankenschwestern in Schutzkleidung stellen sich in einer Schlange auf, bevor sie das Dongsan-Krankenhaus für die Behandlung von neuen Coronavirus-Patienten betreten.
Krankenschwestern in Schutzkleidung stellen sich in einer Schlange auf, bevor sie das Dongsan-Krankenhaus für die Behandlung von neuen Coronavirus-Patienten betreten.  © -/YNA/dpa

Genau dies behauptet Jeong Eun-kyeong, Direktor des Koreanischen Zentrums für Krankheitsbekämpfung, wie das US-amerikanische Nachrichten-Magazin Bloomberg berichtet.

Er glaubt nicht, dass es sich hier um Neuinfektionen handelt. 

Der erneute positive Test könnte jedoch auch an Ungenauigkeiten bei der Testmethodik liegen.

So sollen schon einige Patienten am einen Tag und an einem anderen Tag wieder negativ getestet worden sein.

Generell machten in Südkorea zuletzt bessere Coronavirus-Nachrichten Schlagzeilen.

So ist die Zahl der täglich erfassten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Südkorea ist erstmals seit Februar auf unter 30 gefallen. 

Sorgen bereiten den Behörden die importierten Fälle

Am Donnerstag seien 27 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit. Die Gesamtzahl stieg demnach auf 10 450. Es wurden 208 Todesfälle mit dem Virus in Verbindung gebracht. Sorgen bereitete den Behörden zuletzt neben kleineren lokalen Häufungen von Neuerkrankungen die wachsende Zahl "importierter" Fälle. 

Am Samstag sollen laut Kim 80 Südkoreaner mit einem Charterflugzeug aus Spanien zurückgeholt werden, das besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffen ist.

Titelfoto: -/YNA/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0