Coronavirus: Ministerium vermeldet über 30 neue Infektionen in Bayern

München - Die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 nimmt auch in Bayern weiter zu. 

In Bayern wurden über 30 neue Fälle des neuartigen Coronavirus bekannt gegeben. (Archiv) 
In Bayern wurden über 30 neue Fälle des neuartigen Coronavirus bekannt gegeben. (Archiv)   © Fabian Strauch/dpa

Das Gesundheitsministerium in München berichtete am Samstag gegen 15 Uhr von 31 neuen Infektionen.

In Mittelfranken wurde ein weiterer Fall aus Nürnberg und ein Fall aus dem Landkreis Nürnberger Land gemeldet. Außerdem gab es in Niederbayern einen weiteren Fall im Landkreis Passau. 

Eine Häufung gibt es weiter in Oberbayern: Dort wurden drei weitere Fälle aus dem Landkreis Ebersberg gemeldet, ein weiterer Fall aus dem Landkreis Erding, zwei aus dem Landkreis Freising, einer aus dem Landkreis Miesbach, vier aus dem Landkreis München, zwei weitere Fälle jeweils aus den Landkreisen Starnberg und Weilheim-Schongau sowie ein Fall aus Ingolstadt.

Auch die Oberpfalz ist erneut betroffen: Zwei weitere Fälle gab es im Landkreis Amberg-Sulzbach, einen Fall im Landkreis Cham sowie einen Fall in Regensburg. 

Aus Schwaben wurden zwei Fälle aus dem Landkreis Donau-Ries, zwei weitere Fälle aus dem Landkreis Lindau am Bodensee sowie ein Fall aus Augsburg gemeldet. In Oberfranken gab es einen Fall im Landkreis Hof und in Unterfranken zwei weitere Fälle in Würzburg.

Seit dem 26. Februar gab es somit 133 neue Fälle im Freistaat. Bislang sind in Bayern damit mindestens 147 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Die ersten 14 Infizierten, die allesamt mit dem Autozulieferer Webasto aus Gauting-Stockdorf in der Nähe Münchens in Zusammenhang standen, gelten als auskuriert und sind wieder aus den Krankenhäusern entlassen worden. 

Ein Apotheker hält in einer Apotheke eine FFP2 Atemschutzmaske. (Symbolbild)
Ein Apotheker hält in einer Apotheke eine FFP2 Atemschutzmaske. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Titelfoto: Fabian Strauch/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0