Coronavirus in Hessen: Erschreckender Rekord-Anstieg der Toten

Wiesbaden - Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Toten ist in Hessen so stark gestiegen wie nie zuvor. 

Insgesamt 26 Tote verzeichnet das Land Hessen Stand Mittwoch (Symbolbild).
Insgesamt 26 Tote verzeichnet das Land Hessen Stand Mittwoch (Symbolbild).  © DPA/Arne Dedert

Im Vergleich zum Vortag kamen sieben Tote hinzu. Die Zahl der Todesfälle lag am Mittwoch (Stand 14 Uhr) bei 26, wie das Sozialministerium in Wiesbaden mitteilte. Die Zahl der Infizierten stieg auf 3582 an. Das war ein Plus von 281 im Vergleich zum Vortag.

Die Stadt Frankfurt meldete am Mittwoch mit 438 Fällen die meisten Infizierten, gefolgt vom Landkreis Groß-Gerau (209) und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg (1195). Die wenigsten Fälle - nämlich 21 - wurden im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis notiert.

Hessens Sozialminister Kai Klose (Grüne) sprach von einem Abflachen der Steigerungsrate bei den Ansteckungen pro Tag. "Das ist per se eine gute Botschaft, sollte uns aber nicht in trügerischer Sicherheit wiegen." 

Man müsse sich noch etwas Zeit nehmen, um zu sehen, inwieweit die Maßnahmen in Hessen wirklich wirkten. Zur Aussagekraft der Zahlen des Landes erklärte der Minister, dass diese identisch mit den Angaben seien, die auch das Robert-Koch-Institut erhalte. 

Aufgrund der hohen Belastung der Gesundheitsämter vor Ort könne es dort aber zu Verzögerungen bei der Meldung von Fällen kommen.

Alle Infos für ganz Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++!

Alle Infos für Hessen im +++ Coronavirus-Hessen-Liveticker +++!

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0