Coronavirus: Impf-Appell an Mitarbeiter in Kliniken und Pflege

Düsseldorf - Kurz vor dem Impfstart gegen das Coronavirus in den Krankenhäusern von Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung Mitarbeiter in den Kliniken sowie in der Pflege aufgerufen, das Angebot in Anspruch zu nehmen.

Die NRW-Landesregierung hat kurz vor dem Impfstart gegen das Coronavirus die Mitarbeiter in Kliniken und Pflegeheimen dazu aufgerufen, das Angebot wahrzunehmen (Symbolbild).
Die NRW-Landesregierung hat kurz vor dem Impfstart gegen das Coronavirus die Mitarbeiter in Kliniken und Pflegeheimen dazu aufgerufen, das Angebot wahrzunehmen (Symbolbild).  © Kay Nietfeld/dpa

"Bitte lassen Sie sich gegen Covid-19 impfen und schützen Sie damit Ihre Angehörigen und sich selbst sowie die Ihnen anvertrauten Patientinnen und Patienten vor einer Ausbreitung des Virus", heißt es in einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums am Mittwoch.

Auch die Krankenhausgesellschaft und der Pflegerat schlossen sich dem Appell an.

Die Krankenhäuser erhielten nun zügig den Impfstoff, damit zuerst das Personal in Risikobereichen gegen Corona geimpft werden könne, hieß es in der Mitteilung.

Rund 90.000 Beschäftigte, die auf Isolier- oder Intensivstationen, in Notaufnahmen oder im Kontakt mit besonders gefährdeten Patientinnen und Patienten in der Onkologie oder Transplantationsmedizin arbeiten, könnten sich in dieser ersten Stufe gegen Corona impfen lassen.

Zuvor hatten die Corona-Impfungen in Pflegeeinrichtungen begonnen.

Titelfoto: Kay Nietfeld/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0