Coronavirus-Fälle nach Restaurant-Besuch: Auch Betreiber infiziert

Moormerland - Nach dem Besuch eines Lokals im niedersächsischen Landkreis Leer sind mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Darunter ist auch der Betreiber des Restaurants. 

Ein Schild vor dem Eingang des Gebäudes.
Ein Schild vor dem Eingang des Gebäudes.  © Lars-Josef Klemmer/dpa

"Es waren Gäste, die infiziert waren, bei mir im Restaurant", sagte der Inhaber, der nicht namentlich genannt werden wollte, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Inzwischen seien vier Gäste und er selbst positiv getestet worden. 

Bei drei Freunden von ihm sei das Virus ebenfalls nachgewiesen worden.

Ob sich das Virus am 15. Mai beim Eröffnungsabend seines Lokals "Alte Scheune" in der Gemeinde Moormerland verbreitet habe, wisse er nicht. 

Es sei auch möglich, dass sich die Menschen vor oder nach dem Abend infiziert hätten.

An dem Abend mit geladenen Gästen waren insgesamt 40 Menschen im Restaurant. 

Der Betreiber zufolge wurden die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten. 

Die "Alte Scheune" in Niedersachsen.
Die "Alte Scheune" in Niedersachsen.  © Lars-Josef Klemmer/dpa

Nach Angaben des Landkreises Leer wurden dem Gesundheitsamt sieben positive Befunde mitgeteilt, die in Zusammenhang mit dem Restaurantbesuch stehen. Für mindestens 50 Menschen ist demnach vorsorglich häusliche Quarantäne angeordnet worden.

Titelfoto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0