SPD-Politiker Karl Lauterbach veröffentlicht erschütternde Droh-Post: "Denkt an unsere Familien"

Berlin - Er sorgte insbesondere durch seine Kritik am Bundesliga-Neustart in der Corona-Krise für Schlagzeilen: Für seine polarisierenden Aussagen muss SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (57, SPD) viel Kritik einstecken. Doch diese scheint mittlerweile in blanken Hass umzuschlagen.

Karl Lauterbach (57, SPD) veröffentlicht einen Drohbrief auf Facebook.
Karl Lauterbach (57, SPD) veröffentlicht einen Drohbrief auf Facebook.  © dpa/Kay Nietfeld

"Morddrohungen bis zu Beleidigungen aller Art, einige von uns müssen viel hinnehmen", schreibt der 57-Jährige zu einem Foto, welches einen an sein Abgeordnetenbüro im Bundestag adressierten Briefumschlag zeigt. 

In diesem fand der Mediziner eine Kunststoff-Ampulle mit der Aufschrift "2019-nCoV POSITIV" - dazu ein Zettel mit den Worten "trink das - dann wirst du immun". 

Eine Drohung, welche den SPD-Mann zurecht beunruhigt. 

Auf Facebook appelliert er nun an die Bevölkerung: "Jeder mit Restbestand von Charakter" sollte "die Hetze im Netz gegen Virologen, Epidemiologen oder Politiker einstellen. Es animiert Leute, die unberechenbar sind. Denkt an unsere Familien."

Hunderte Menschen sprechen dem Politiker in den Kommentaren Mut zu. "Herr Lauterbach, Bitte hören Sie NICHT auf damit, unermüdlich Ihren Weg weiterzugehen", bittet einer.

Ein anderer schreibt: "Unfassbar, mit was für Menschen wir leben müssen ☹️ Vielen Dank, dass Sie trotzdem jeden Tag für uns aktiv sind und nicht aufgeben. Ich wünsche Ihnen die Kraft das täglich durchzustehen. Ich habe großen Respekt vor Menschen wie Ihnen, die unter diesen Umständen weitermachen."

Auch Virologe Christian Drosten erhält Droh-Paket:

Update, 22.10 Uhr: Virologe Christian Drosten teilt via Twitter mit, ebenfalls ein Paket dieser Art erhalten zu haben.

Titelfoto: dpa/Kay Nietfeld, Facebook/Karl Lauterbach

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0