Nach Coronavirus-Fall: Potsdamer Schule wird geschlossen

Potsdam -  Die Katholische Marienschule in Potsdam-Babelsberg wird aufgrund eines Coronavirus-Falls unter den Eltern geschlossen.

Nach einem Ski-Urlaub wurden 69 Potsdamer Schüler auf das Coronavirus getestet. (Archivbild)
Nach einem Ski-Urlaub wurden 69 Potsdamer Schüler auf das Coronavirus getestet. (Archivbild)  © Paul Zinken/dpa

Die Entscheidung dazu hatte die Schulleitung auf Empfehlung des Potsdamer Gesundheitsamtes am Mittwochvormittag getroffen, wie eine Stadtsprecherin sagte. Die Schließung lief am Vormittag noch. Jüngere Kinder sollten abgeholt, ältere Schüler selbst nach Hause gehen.

Die nachweislich infizierte Person aus der Elternschaft kommt nach Angaben der Stadt aus Berlin. Noch am Mittwoch sollte es ein Pressegespräch der Stadt zu der Schulschließung geben.

Die Katholische Marienschule ein Gymnasium und eine Grundschule. Zunächst hatten die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" berichtet.

Ob sich aufgrund eines Verdachts auf eine Infektion mit dem Virus nach der Schließung bereits Menschen in häuslicher Isolation befinden, konnte die Stadtsprecherin zunächst nicht sagen. 

In Potsdam selbst sind bislang keine Infektionen mit dem neuartigen Virus bekannt. In Brandenburg sind es derzeit 16 nachgewiesene Fälle.

In der brandenburgischen Stadt Neustadt (Dosse) stehen nach dem Coronavirus-Verdacht nach aktuellen Schätzungen bis zu 2250 Menschen in dem Ort in häuslicher Quarantäne.
In der brandenburgischen Stadt Neustadt (Dosse) stehen nach dem Coronavirus-Verdacht nach aktuellen Schätzungen bis zu 2250 Menschen in dem Ort in häuslicher Quarantäne.  © Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0