Corona-Ausbruch: Schon sieben Tote in Mössinger Altenheim

Mössingen - Nach einem Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim im Landkreis Tübingen sind inzwischen sieben Bewohner gestorben.

Zuletzt waren 29 Bewohner des Hauses positiv getestet worden. (Symbolbild)
Zuletzt waren 29 Bewohner des Hauses positiv getestet worden. (Symbolbild)  © Jonas Güttler/dpa

Das sagte eine Sprecherin des Wohlfahrtswerks Baden-Württemberg am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte der SWR berichtet. 

Zuletzt seien 29 Bewohner des Hauses in Mössingen positiv auf das Virus getestet worden, der Zustand einer Person sei kritisch, hieß es in einer Mitteilung. 

Am Wochenende seien weitere Tests geplant. Insgesamt bietet das Heim Platz für 59 Personen.

Erste Covid-19-Fälle waren schon im Oktober in der Einrichtung aufgetreten, bis Freitag vergangener Woche waren bereits drei Bewohner nach einer Corona-Infektion gestorben. 

Auch 13 Angestellte des Heims waren positiv auf das Virus getestet worden. Davon seien mittlerweile vier wieder im Dienst, hieß es.

Titelfoto: Jonas Güttler/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0