Querdenker-Demo in Darmstadt mit 1500 Teilnehmern: Großes Polizei-Aufgebot

Darmstadt - Gut eine Woche nach der Demonstration von Tausenden Menschen in Kassel gegen die Corona-Maßnahmen (TAG24 berichtete) will die Querdenken-Bewegung an diesem Sonntag in Darmstadt protestieren (TAG24 berichtete).

Vor einer Woche in Kassel demonstrierten mehr 20.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen, erlaubt waren nur 6000.
Vor einer Woche in Kassel demonstrierten mehr 20.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen, erlaubt waren nur 6000.  © dpa/Swen Pförtner

Für den Protest am Merck-Stadion, der von 13.30 bis 17.30 Uhr dauern soll, sind laut Polizei 1500 Teilnehmer genehmigt.

Die Organisatoren wollten zunächst direkt in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Impfzentrums protestieren.

Dies verbot die Stadt und verlegte die Kundgebung in den Südosten der Stadt. Für die Innenstadt sind parallel vier Gegenproteste mit Hunderten Teilnehmern angemeldet. Es wird mit einem großen Polizeiaufgebot gerechnet.

Coronavirus im Norden: Zahl der Neuinfektionen steigt sprunghaft an!
Coronavirus Coronavirus im Norden: Zahl der Neuinfektionen steigt sprunghaft an!

In Kassel hatten am vergangenen Samstag mehr als 20.000 Menschen demonstriert - erlaubt waren nur 6000.

Viele Teilnehmer hielten sich nicht an Auflagen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Insgesamt gab es in der Stadt mehrere Kundgebungen, auch von Gegendemonstranten.

Kritiker hatten der Polizei ein zu zurückhaltendes Auftreten bei der Demo der Corona-Maßnahmen-Gegner vorgeworfen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: dpa/Swen Pförtner

Mehr zum Thema Coronavirus: