Die neue Verordnung: Wo jetzt in Sachsen 2G und 2G-plus gelten

Dresden - Die neue Corona-Notverordnung ist fix. Damit ist Wintersport in den sächsischen Skigebieten endlich wieder erlaubt. Aber Messeveranstalter müssen weiter bangen.

Öffnen wieder: Sachsens Skigebiete - mit 2G.
Öffnen wieder: Sachsens Skigebiete - mit 2G.  © Bernd März

Fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens in Sachsen öffnen wieder, kein "Go" gab's für Messen. Die Leipziger Buchmesse soll aber stattfinden. Eine allgemeine Festlegung soll es mit der nächsten Verordnung geben.

"Wir müssen vorsichtig bleiben, damit wir aufgrund von steigenden Zahlen diese Regelungen nicht wieder aufheben müssen", sagte Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (63, SPD) gestern bei der Vorstellung der neuen Regeln. Das gilt vom 14. Januar bis 6. Februar:

Geimpft, genesen: 2G Handel (ausgenommen Grundbedarf), Außengastronomie, Skilifte, Dienstleister (u. a. Reisebüros, Versicherungsagenturen, Finanzdienstleister), Solarien, Bildungsveranstaltungen, Sitzungen von Parteien sowie Museen, Gedenkstätten, Archive und Ausstellungen.

Corona-Pandemie: Schreibkompetenzen von Schülern haben sich verschlechtert
Coronavirus Corona-Pandemie: Schreibkompetenzen von Schülern haben sich verschlechtert

Geimpft, genesen und negativer Tagestest: 2G-plus (Ausnahmen gelten u. a. für Geboosterte) Innengastronomie (von 6 bis 22 Uhr, Discos bleiben zu), Sportveranstaltungen mit Publikum, Bäder und Saunen (Dampfsaunen bleiben zu), touristische Übernachtungen und Busreisen (Nachweis beim Einchecken/beim Antritt), Innensportanlagen und Fitnessstudios, körpernahe Dienstleistungen, Bordelle, Kinos und Theater.

Endlich: Saunaspaß - mit 2G-Plus.
Endlich: Saunaspaß - mit 2G-Plus.  © rh2010/123RF

Teilweise ist eine Kontakterfassung nötig, einige Angebote gibt's nur mit Kapazitätsbeschränkungen. Alle Regelungen gelten bis zum Erreichen der Überlastungsstufe (1300 Corona-Patienten auf Normal-, 420 auf Intensivstationen). Bei Überschreitung an drei aufeinanderfolgenden Tagen werden alle Lockerungen am übernächsten Tag zurückgefahren.

Eine Hotspot-Regelung ab einer Inzidenz von 1500 ermöglicht, dies auf einzelne Landkreise zu beschränken. Außerdem: Demos sind mit 1000 Teilnehmern (nicht ortsfest, bis zur Überlastungsstufe), ansonsten mit 200 Teilnehmern (ortsfest), Kinder- und Jugendsport ist bis 18 Jahre erlaubt.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Coronavirus: