Maskenpflicht an Schulen in NRW: Bei groben Verstößen droht richtig Ärger

Düsseldorf – Mit der Einführung der Maskenpflicht an Schulen in Nordrhein-Westfalen droht Schülern, die sich nicht an die Vorschrift halten, der Verweis.

Schulministerin Yvonne Gebauer (54, FDP) wies auf potentielle Schulverweise bei Verstoß gegen die Maskenpflicht hin.
Schulministerin Yvonne Gebauer (54, FDP) wies auf potentielle Schulverweise bei Verstoß gegen die Maskenpflicht hin.  © Fabian Strauch/dpa

Wenn Schüler in NRW dauerhaft gegen die neue Maskenpflicht verstoßen, können sie auch von der Schule verwiesen werden. Darauf hat Schulministerin Yvonne Gebauer (54, FDP) in einem WDR2-Interview hingewiesen.

Gebauer sagte dem Sender: "Wenn sich Schülerinnen und Schüler konstant nicht – weder im Unterricht noch auf den anderen Flächen – daran halten, kann das auch mit einem Verweis von der Schule beziehungsweise einem vorübergehenden einhergehen."

Gebauer bekräftigte, dass die Maske aus "pädagogisch sinnvollen Gründen" auch zwischendurch abgenommen werden könne – ebenso wie aus medizinischen Gründen.

Ihr sei bewusst, dass ein Mund-Nasen-Schutz bei heißem Wetter eine besondere Beeinträchtigung sei, räumte die Ministerin ein.

Das derzeitige Infektionsgeschehen in NRW mache die nun beschlossene Maskenpflicht nach den Sommerferien aber alternativlos.

Die Schulen sollen nächste Woche Mittwoch mit Präsenzunterricht und normaler Stundentafel wieder den Regelbetrieb aufnehmen.

AfD mit starker Kritik an Maskenpflicht im Unterricht

Kinder müssen zum Schulbeginn in NRW im Unterricht Masken tragen. (Symbolbild)
Kinder müssen zum Schulbeginn in NRW im Unterricht Masken tragen. (Symbolbild)  © Brynn Anderson/AP/dpa

Die AfD-Opposition im Düsseldorfer Landtag sieht die Maskenpflicht als "konzept- und sinnlosen Aktionismus der Regierung Laschet".

Der bildungspolitische Sprecher der Fraktion und Ex-Gymnasialdirektor Helmut Seifen kritisierte in einer Mitteilung: "In welchem Umfang diese Maßnahme die Gesundheit der Kinder wirklich schützt, weiß niemand mit Bestimmtheit – aber dass eine allgemeine Maskenpflicht an Schulen die Kinder krank machen kann, ist unumstritten."

Die am Montag bekanntgegebene Maskenpflicht für Schulen in NRW, die sich an weiterführenden und berufsbildenden Schulen auch auf den Unterricht erstreckt, hat eine bundesweite Debatte ausgelöst, bislang aber keine Nachahmer gefunden.

Auch Berlin, Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern haben – zum Teil bereits zuvor – angekündigt, im Kampf gegen das Coronavirus eine Maskenpflicht in Schulgebäuden einzuführen. Sie soll dort jedoch nicht im Unterricht gelten.

Titelfoto: Fabian Strauch/dpa / Brynn Anderson/AP/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0