Erstmals 27-Jährige in Europa mit Coronavirus gestorben!

Linz (Österreich) - In der österreichischen Stadt Linz starb erstmals eine junge Europäerin, die an dem neuartigen Coronavirus litt.

Eine 27-Jährige starb mit einer Coronavirus-Infektion. (Symbolbild)
Eine 27-Jährige starb mit einer Coronavirus-Infektion. (Symbolbild)  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Wie die österreichische Tageszeitung Heute berichtete, verstarb eine 27-jährige Frau in unserem Nachbarland, die das Coronavirus in sich trug.

Die junge Frau wurde jedoch schon lange Zeit in dem Kepler Uniklinikum in Linz behandelt, weil sie an "starken Vorerkrankungen" litt, wie die Zeitung berichtete.

"Während der Behandlung dieser Grunderkrankungen wurde sie unter anderem auch auf COVID-19 getestet und das Ergebnis war positiv", erklärte Ferdinand Rudolf Waldenberger, der ärztliche Direktor des Kepler Universitätsklinikums gegenüber Heute.

Der Arzt geht davon aus, dass nicht das Virus allein Schuld am Tod der Frau hat und möchte daher zu Besonnenheit aufrufen und vor einer unbegründeten Hysterie warnen. 

Es muss noch untersucht werden, ob die 27-Jährige an ihrer Vorerkrankung starb oder tatsächlich das neuartige Virus die Todesursache ist.

Die aktuelle Lage in Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Eine Illustration des in diesem Fall tödlichen Coronavirus.
Eine Illustration des in diesem Fall tödlichen Coronavirus.  © dpa/Uncredited/Centers for Disease Control and Prevention/AP

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0