Komplette Flüchtlingsunterkunft nach Covid-Fällen unter Quarantäne

Eschwege - Nach Covid-19-Fällen in einer nordhessischen Flüchtlingsunterkunft ist die komplette Einrichtung unter Quarantäne gestellt worden.

Zwei Bewohner der Gemeinschafts-Unterkunft wurden positiv auf Covid-19 getestet (Symbolbild).
Zwei Bewohner der Gemeinschafts-Unterkunft wurden positiv auf Covid-19 getestet (Symbolbild).  © dpa/Bodo Marks

"Insgesamt sind von der Maßnahme 119 Bewohnerinnen und Bewohner betroffen", sagte ein Sprecher des Werra-Meißner-Kreises am Montag.

Zuvor seien zwei Bewohner der Gemeinschafts-Unterkunft in Eschwege positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Man habe aus Vorsorge- und Sicherheits-Gründen entschieden, alle Bewohner unter Quarantäne zu stellen.

Diese sollen nun auf Infektionen mit dem Virus getestet werden.

Zur Überwachung und Einhaltung der Quarantäne seien Schritte mit dem Gesundheitsamt, der Arbeiterwohlfahrt als Betreuer und der Polizei abgestimmt worden.

"Wir müssen mit größter Vorsicht vorgehen, aber auch so konsequent, damit sich kein 'Infektionsherd' bildet», sagten Landrat Stefan Reuß (SPD) und Erster Kreisbeigeordneter Rainer Wallmann (SPD).

Titelfoto: dpa/Bodo Marks

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0