Experte warnt vor neuer Corona-Mutante: "Epidemiologisch befinden wir uns im Herbst"

Hannover - Angesichts der Ausbreitung der neuen Omikron-Variante BA.5 des Coronavirus hat der Immunologe Reinhold Förster (61) vor einer erneuten Verschärfung der Lage gewarnt.

Reinhold Förster (61) arbeitet am Institut für Immunologie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Reinhold Förster (61) arbeitet am Institut für Immunologie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).  © Julian Stratenschulte/dpa

"Wir beobachten, dass BA.5 noch weitaus ansteckender ist als alle bisherigen Varianten des Coronavirus", sagte der Wissenschaftler der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung am Mittwoch.

Für den Experten von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zeichnen sich schon jetzt steigende Zahlen ab.

"Epidemiologisch befinden wir uns sozusagen bereits im Herbst", sagte er.

Corona-Regeln in NRW gelten bis Ende Oktober unverändert weiter
Coronavirus Corona-Regeln in NRW gelten bis Ende Oktober unverändert weiter

Er befürchte nicht nur einen Anstieg der Fallzahlen, sondern damit einhergehend auch mehr Klinikeinweisungen und Todesfälle.

Als Reaktion darauf sei vor allem für vorerkrankte Patienten und die älteren Mitbürger eine vierte Impfung im Herbst wichtig.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: